Düsseldorf Nachrichten NRW

Auxmoney verdoppelt Kreditvolumen

Das Düsseldorfer Unternehmen hat 2008 als Start-up begonnen. Heute ist es führend in Deutschland bei der Vermittlung von Krediten von Privaten an Private im Internet. Bislang wurden Darlehen von 268 Millionen Euro weitergereicht.

„Start-up“ ist in Düsseldorf zurzeit das wirtschaftliche Modewort schlechthin. Doch Start-ups, die wirklich Jobs schaffen, sind naturgemäß noch Mangelware. Doch einige haben den Sprung aus der Gründer-Szene zum Mittelständler geschafft. Die meisten Menschen denken an das Reiseportal Trivago, wenn sie Düsseldorf und Start-up hören. Weit weniger bekannt und auch rasant wachsend ist das Düsseldorfer Finanz-Start-up Auxmoney mit Sitz an der Königsallee. Das Volumen der über die Internetseite auxmoney.com ausgezahlten Kredite habe in den ersten sechs Monaten dieses Jahres das Rekordniveau von 79,51 Millionen Euro erreicht, teilte das Unternehmen gestern mit. Gegenüber den 39,27 Millionen Euro aus dem Vorjahreszeitraum stellt das ein Wachstum von 102,5 Prozent dar.

„Die Verdopplung des ausgezahlten Volumens belegt die Vorteile unseres Geschäftsmodells, Kredite direkt von Mensch zu Mensch zu vergeben. Die neuen Bestmarken von Auxmoney als Marktführer haben zudem Signalwirkung für die gesamte Branche und sind ein Beweis, dass sich die Finanzwelt durch Fintechs grundlegend verändert“, sagt Raffael Johnen, Geschäftsführer und Mitgründer von Auxmoney.

Das seit der Gründung im Jahr 2007 ausgezahlte Volumen hat zum 30. Juni 2016 insgesamt 268,3 Millionen Euro betragen. Das Wachstum wird auch an der stetig steigenden Anzahl ausgezahlter Kredite sichtbar: Im ersten Halbjahr 2015 wurden 6300 Kredite ausgezahlt, im Vergleichszeitraum 2016 waren es schon 10.700. Das entspricht einer Steigerung von 68,7 Prozent. Die Kredithöhe stieg in dieser Zeit von durchschnittlich 6200 Euro auf 7400 Euro. Die durchschnittlich erzielte Rendite liege mit 5,5 Prozent über den Renditen traditionell verzinster Geldanlagen. Dabei ist der durchschnittliche Ausfall in Höhe von drei Prozent bereits berücksichtigt. Voraussetzung zur Erreichung dieser Durchschnittsrendite ist jedoch eine breite Streuung auf viele Kreditnehmer, sagt ein Sprecher.

Auxmoney ist ein Portal, bei dem Private direkt an Private Kleinkredite mit ein bis fünf Jahren Laufzeit vergeben. Theoretisch kann sich ein Anleger zwar seinen Kreditnehmer individuell suchen, praktisch nutzen die meisten Anleger aber den so genannten Portfolio-Builder, ein Computer-Werkzeug, das die angelegte Summe rechnerisch auf möglichst viele Kreditnehmer unterschiedlicher Bonitäten verteilt. Das soll das Ausfallrisiko begrenzen.

Inzwischen beschäftigt Auxmoney am Hauptsitz in Düsseldorf 120 Festangestellte und 30 Studenten. Noch hat das Unternehmen aber nicht die Gewinnzone erreicht. „Wachstum und damit die Sicherung von Marktanteilen ist uns derzeit wichtiger“, sagt der Auxmoney-Sprecher. Neben privaten gibt es inzwischen auch institutionelle Geldgeber, etwa der niederländische Versicherungskonzern Aegon, der 150 Millionen Euro in Auxmoney-Kredite investieren will.

Bạn có thể muốn xem thêm
Podcast: Die Sendung mit dem Internet gruender Podcast mit Meike Haagmans vom Reise-Startup Joventour
Gründer zu Gast in der „Sendung mit dem Internet“
Gründerkonferenz in Köln sucht Startups mit frischen Ideen

Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
Website

achtzehn + fünf =