Nachrichten Startschuss

Alles auf Null

Kolumne: Startschuss Coach Felixy 24.10.2016

Wie waren deine Weihnachtstage und wie bist du ins neue Jahr gestartet? Ich hoffe, gut und mit einer Menge sinnvoller Vorsätze.

Wobei, brauchen wir das eigentlich?Viele meiner Freunde haben sich bestimmte Dinge vorgenommen, andere halten das für Unsinn. Was denkst du darüber? Ich finde es eigentlich ganz gut, wenn man sich selbst mal ein bisschen auf „Reset“ setzt und versucht, sich auf ein paar Themen zu fokussieren. Gerade als Gründer ist das ganz bestimmt nicht einfach. Warum? Weil du meist nicht nur eine Sache im Kopf hast, sondern eher ziemlichen Kartoffelsalat.

Wie finde ich dann die Sache, auf die ich mich konzentrieren sollte? Gerade, wenn die Auswahl groß ist, gestaltet sich das Fokussieren nicht wirklich einfach. Eine Methode, die mir dabei hilft, ist das Negieren.

Was das ist? Manchmal weiß ich nicht, was das Richtige ist oder besser das, was ich tun sollte. Jetzt könnte ich ewig herumsuchen oder einen anderen Weg einschlagen: Ich suche mir die Dinge heraus, von denen ich weiß, dass sie mich nur ablenken. Die eliminiere ich als erstes. Warum das hilft? Nun, wenn du die Themen ausschließt, die dich nicht weiterbringen, dann bleiben am Ende die über, die zum Ziel führen. (Ich finde, heute klinge ich sehr weise.)

Als Gründer wirst du zwangsläufig eine Menge Entscheidungen treffen müssen und ich sage dir eins: Du wirst viele falsche treffen. Das kannst du leider nicht verhindern. Warum? Weil du eben nicht in die Zukunft schauen kannst und trotz aller Planung und des ganzen Abwägens nicht weißt, wohin alles läuft. Genau diese falschen Entscheidungen helfen dir aber weiterzukommen. Nur wenn du auch mal den falschen Weg einschlägst, weißt du, welcher der richtige ist. (Du merkst, ich habe mir vorgenommen, 2017 sehr schlau zu sein.)

Nein, mal ehrlich: Der Weg wird unendlich lang sein bis du am Ziel ankommst und vielleicht wird die Reise auch nie enden. Vielleicht wird sie ewig dauern und mühsamer sein als alles, was du bisher erlebt hast. Vielleicht wirst du aufgeben und scheitern. Vielleicht wirst du die falschen Entscheidungen treffen und vielleicht wirst du nie dort ankommen, wo du hin willst. Vielleicht, mein Freund, wirst du aber genau das erreichen, was du dir immer erträumt hast. Es ist dein Traum, es ist dein Weg und nur du kannst ihn gehen. Ich begleite dich gerne ein Stück mit auf dem Weg.

Ich wünsche dir, dass 2017 dein Jahr wird.

Bleib motiviert!

Felix

 

Bạn có thể muốn xem thêm
Das neue Tor zum Gründerzeitviertel
„Wir haben endlich Silicon-Valley-Niveau“

Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
Website

eins − 1 =