Startschuss

Über den Wolken

Kolumne: Startschuss Coach Felixy 24.10.2016

Wann bist du das letzte Mal geflogen? Ob privat oder geschäftlich ist jetzt mal egal. Ich sitze gerade im Flieger und fliege für einen Vortrag nach London. (Das klingt doch sehr busy, oder?) Ich muss dir aber auch ehrlich sagen: Ich mag fliegen nicht. Damit gehöre ich wohl dann zu einer ziemlichen Minderheit, aber mir können noch so viele Leute sagen, dass das Fliegen sehr sicher ist: Solange ich nicht selber im Cockpit sitze, wird sich an meiner Einstellung nichts ändern.

Vertrauen bedeutet Kontrollverlust

Aber warum ist das überhaupt so? Wenn ich aus dem Fenster schaue sehe ich den blauen Himmel, die Sonne und weite Landschaften. Eigentlich sollte das doch eher positive Gefühle auslösen, oder? Nun, ich habe als geschulter Analyst die Gründe natürlich umfassend eruiert. Nach meiner Meinung hat das bei mir was mit Kontrollverlust zu tun. Wenn du wie ich jeden Tag hunderte Entscheidungen als Unternehmer treffen musst, dann bist du es eben gewohnt, dich vor allem auf dich selbst zu verlassen. Da fällt es schwer, dass auch andere einen guten Job machen können.

Gemeinsam zum Erfolg

Was hat das jetzt bitte mit dem Thema Start-ups zu tun, Felix? Nun, dass verrate ich dir gerne. Als Start-up oder eben als Gründer bzw. Gründerin liegt die Last des Erfolgs auf deinen Schultern. Du entscheidest ob A oder B – niemand sonst. Das ist nicht immer einfach, aber nach einer gewissen Zeit geht es dir leichter von der Hand auch schwerwiegende Entscheidungen zu treffen. Auf der anderen Seite führt aber eben auch genau dieser leicht egozentrische Trip dazu, dass du vielleicht zu viel selbst in die Hand nimmst, dir immer mehr Themenbereiche aneignest und dich vor allem auf einen verlässt: Dich.

Über das Level des Gründers hinaus

Das merke ich bei mir manchmal sehr stark. Generell hinterfrage ich deshalb zu oft das, was andere tun, als darauf zu vertrauen, dass auch sie einen guten Job machen. Klar, manchmal hat mir das sehr geholfen selber Dinge zu verstehen oder anzueignen. Wenn du aber irgendwann über das Level des Gründers oder der One-Man-Show hinaus willst, dann solltest du dir Partner, Mitarbeiter oder Brüder im Geist suchen, die mit an deinem Strang ziehen – bekanntlich ist man dann stärker.

Genau so geht es mir im Flugzeug. Ich muss lernen, dass der Pilot auch in kniffligen Situationen genau weiß was zu tun ist. (Zum Beispiel, wenn eine gefährliche Wolke kommt).
Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser.

Bleib motiviert! Dein Felix – www.coach-felix.de

Der Düsseldorfer Felix Thönnessen berät Gründer und coacht auch die Start-ups vor ihrem Auftritt in der Vox-Sendung “Die Höhle der Löwen”. Ihr könnt jeden Montag in unserem Blog von seinem Rat profitieren. In seiner Kolumne “Startschuss — mit Coach Felix in eine neue Gründerwoche” machen wir euch fitter für den Gründeralltag.

Bạn có thể muốn xem thêm
Kolumne: Startschuss Coach Felixy 24.10.2016
Nutella schmeckt am besten bei 28 Grad
Kolumne: Startschuss Coach Felixy 24.10.2016
Paint ist der Beste

Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
Website

3 + 17 =