NRW

Studenten entwickeln Kampagnen für die Lebensrettung

Studenten der Fakultät Kommunikation und Umwelt der Hochschule Rhein-Waal entwickelten in Zusammenarbeit mit dem Grevenbroicher Start-up-Unternehmen Corevas Kampagnenideen für die Reanimation bei Herzstillstand.

Drei Arbeiten des als studentischer Wettbewerb ausgerichteten Semesterprojekts wurden jetzt prämiert. Sieger ist der Bachelor Student João Heleno Duarte.

Jährlich erleiden in Europa mehr als 350.000 Menschen einen Herzstillstand. Nur weniger als zehn Prozent überleben. Das bedeutet umgerechnet 1000 Tote pro Tag. Ein Großteil davon könnte noch leben, wenn sie rechtzeitig reanimiert worden wären. Weniger als 30 Prozent der Beteiligten allerdings reagieren überhaupt in einer solchen Notfallsituation. Die Gründe dafür sind vielfältig.

Um der Öffentlichkeit die Bedeutung eben dieser Animation bewusst zu machen, entwickelten Studenten im Rahmen des Semesterprojekts „Save Lives“ im Studiengang Information and Communication Design unter der Leitung von Susanne Coenen und Nicole Slink, Lehrbeauftragte für Kommunikationsdesign, eine Reihe von Ideen. Indem sie Aufmerksamkeit schaffen, informieren, erklären und sichtbar machen, was jeder Einzelne bewirken kann, sollen sie Menschen dazu bewegen, bei Herzstillstand entsprechend zu reagieren.

Das Projekt wurde mit dem Start-Up-Unternehmen Corevas GmbH & Co. KG aus Grevenbroich als studentischer Wettbewerb durchgeführt. Corevas beschäftigt sich seit drei Jahren mit der Produkt- und Prozessinnovation EmergencyEye®, einer intelligenten digitalen Technik zur Ortung eines Hilfesuchenden sowie direkten Videoverbindung per Smartphone zur Unfallstelle für eine bessere Kommunikation und somit schnelleren Hilfe. Es beteiligten sich 15 Studierende an dem Wettbewerb. Der Student João Heleno Duarte aus Brasilien kann sich über einen mit 1000 Euro dotierten ersten Platz freuen. Für ihren zweiten Platz erhält die Studentin Jana Uhlig aus Krefeld 500 Euro. Platz drei (300 Euro) geht an Maria Willsch aus Moers.

Bạn có thể muốn xem thêm
Gründer beweisen ihre Kreativität
Krefelder Start-up hilft Welthungerhilfe in Tadschikistan

Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
Website