Nachrichten NRW

Studenten und Unternehmen arbeiten gemeinsam an neuen Geschäftsideen

In mehreren Workshops werden die Ideen entwickelt. Ziel ist am Ende ein neues Start-Up.

Das EU-geförderte IGNI-Programm (Innovations- und Gründungsoffensive NiederRhein) an der Uni Duisburg-Essen in Kooperation mit der Hochschule Rhein-Waal und der IHK bringt innovationsfreudige Unternehmen der Region und Masterstudierende aller Fakultäten zusammen, um gemeinsam an neuen Geschäftsideen zu tüfteln.

Unternehmen aus verschiedenen Branchen lernen dabei potentielle Mitarbeiter kennen und nehmen in den vier begleitenden Wochenend-Workshops bis Januar noch jede Menge Wissen in die Unternehmenspraxis mit, um neue Ideen erfolgreich umzusetzen. Im Teamcoaching von renommierten Trainern/-innen begleitet bekommen die Teams alles an die Hand, was sie dazu brauchen. Wenn am Ende nach dem finalen Pitch vor Investoren ein Start-up dabei rauskommt, umso besser. Die Unternehmen können sich dabei als Mentoren einbringen und die Teams mit ihrem Wissen unterstützen oder mischen als Teil des Teams gleich intensiv mit. Ein Team besteht dabei aus einem Unternehmensvertreter und maximal fünf Studierenden. Ob Digitalisierungsprojekte, neue Produkte, innovative Maschinen oder soziale Dienstleistungen – bei IGNI bekommt jede Idee ihre Chance zur Umsetzung.

Eines der fünf Unternehmen aus dem ersten Kurs ist „Die Pflege“ unter der Leitung von Birgit Kessler. Das Moerser Unternehmen mit Sitz im Eurotec Loop profitierte von einem Projekt, in dem Studierende an der Fortentwicklung der Tourenplanung in der ambulanten Pflege gearbeitet haben. „Wir bedanken uns für großartige Impulse, kreative Denkanstöße und Sichtweisen aus neuen Perspektiven“, sagt Mitarbeiterin Andrea Sobolewski im Namen der Geschäftsführung.

Das IGNI-Programm wird von der Wirtschaftsförderung begleitet, die sich freuen würde, wenn auch wieder ein Unternehmen aus Moers mit dabei ist. Wer teilnehmen und vom frischen Wind der Studierenden und tragfähigen Geschäftsmodellen als Ergebnis profitieren möchte, sollte bei der Anmeldung schnell sein, denn die Platzzahl ist begrenzt.

Anmeldung: www.innovationsoffensive-niederrhein.de. Die Auftaktveranstaltung ist am 30. Oktober, 18 Uhr bei der IHK Duisburg Wesel Kleve, großer Saal, E-Mail: igni@uni-due.de. Anmeldeschluss ist der 15. Oktober.

Bạn có thể muốn xem thêm
Gründerszene soll ermutigt werden
Neuer Millionen-Fonds für Existenzgründer

Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
Website