NRW NRW

Musikwetten im Internet mit einem Start-Up aus Krefeld

Christian Peitz ist in Krefeld kein Unbekannter. Er machte sich als Mitglied der Bands „Fog Joggers“ und „Minor Cabinet“ einen Namen, schrieb ein Buch und arbeitete in der Entwicklungshilfe. Nun bietet er mit dem neu gegründeten Startup-Unternehmen „mymudo“Musikwetten an.

Bei einem Feierabendbierchen im Blauen Engel kamen die musikbegeisterten Freunde Daniel Latsch und Christian Peitz auf eine Geschäftsidee. Wetten kann man fast auf alles, warum nicht auch auf den Erfolg von Liedern und Musikern?

„Während wir so zusammen saßen, haben wir über unsere Leidenschaft zur Musik geredet. Dabei kamen wir dann darauf, dass Künstler in der Musikwelt doch dem Glück ausgeliefert sind. Die Fans, die aktuellen Trends, Investitionen der Plattenfirmen und andere Faktoren kann man weder beeinflussen, noch planen. Von einem bestimmten Anteil Glück ist man in dieser Geschäftswelt, komplett abhängig. Daraufhin sind wir zum Thema Glücksspiel gelangt. Als wir unsere Bierchen ausgetrunken hatten, war die Idee geboren“, erklärt Christian Peitz die Entstehung des Geschäftsmodells.

Die Wettbranche blüht und macht Millionengewinnen. In einem hart umkämpften Markt wollen die beiden Jungunternehmer mit ihrem neu gegründeten Startup-Unternehmen „mymudo“ in eine Marktlücke stoßen. Laut Aussage der beiden Unternehmer gibt es weltweit keinen offiziellen Wettanbieter, der ein Glücksspiel auf Musikcharts vertreibt. Die beiden haben Großes vor. So soll ihr Unternehmen nicht weniger als eine „Musikbusiness-Revolution in der Glücksspielwelt“ werden, erklären die Musikbegeisterten. Neben eigenen Ideen für das Geschäftsmodell ist es den Gründern wichtig, Rückmeldungen von potenziellen Kunden zu erhalten. Auf der Homepage können Interessierte deswegen Anregungen für die Ausgestaltung des Unternehmensaufbaus und des Wettportals geben.

Im August wurde „mymudo“ offiziell gegründet. Momentan befindet sich das Unternehmen in der Aufbauphase. Das Geschäftsmodell steht schon, aber an dem Programm mit dazugehörigem Algorithmus wird noch gearbeitet. Die Unternehmensgründer sind momentan auf der Suche nach Investoren, die den Entwicklungsprozess finanziell unterstützen. „Die großen Glücksspielanbieter sitzen meistens im Ausland. Ihre Expertise könnte uns sehr weiter helfen, aber wir sind natürlich offen für jeden seriösen Investor“, sagt der Krefelder Peitz.

Das zukünftige Wetten auf Musikcharts ist im Gegensatz zu anderen Wettformen im Prozess schwerer umzusetzen. Größtenteils veröffentlichen private Firmen die Charts, demzufolge fehlt noch eine klare offizielle Chart-Rangfolge, die für diese Form des Wettens nötig wäre. Zudem gibt es keine Wettquote für den Erfolg von Liedern und Künstlern. Die Jungunternehmer wollen also nicht nur ein neues Produkt entwickeln, sondern gleichzeitig einen völlig neuen Markt erschließen.

Mitte nächsten Jahres wird das neuartige Wettportal online gehen. Einen Teil des zukünftigen Gewinns wollen Latsch und Peitz in einen Fond investieren, um Talente zu fördern. Musiker erhalten finanzielle Mittel, die ihnen den Start erleichtern sollen. Bis Ende 2019 können Künstler sich für das erste Preisgeld bewerben.

„Mymudo“ ist nicht das erste Kooperationsprojekt von Daniel Latsch und Christian Peitz. Zusammen mit drei weiteren begeisterten Jungunternehmern gründeten sie in Tadschikistan „Esteem Startup Tajikistan“. Dabei handelt es sich um ein Modell der Entwicklungshilfe, bei dem die lokale Bevölkerung angeleitet wird, die eigenen Produkte wirtschaftlich unabhängig und zu angemessenen Preisen zu vermarkten.

⇥ http://esteem-startup.com

Bạn có thể muốn xem thêm
Ideenschmiede für junge Unternehmen
Modestadt Neuss wächst weiter

Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
Website