Nachrichten NRW Vorgestellt

Metal-Mode für die Mini-Fans

„Metal-Kids“ aus Gerresheim bedruckt Baby- und Kinderkleidung mit den Logos von bekannten Rock- und Metal-Bands. In der Adventszeit haben sie erstmals die Türen ihrer Büroräume für einen weihnachtlichen Lagerverkauf geöffnet.

Wer die Büro- und Lagerräume von „Metal-Kids“ betritt, sieht erst einmal schwarz: An den Kleiderständern, die sich durch die Räumlichkeiten schlängeln, hängen Mengen von tiefschwarzen Kapuzenpullovern und T-Shirts. Die Vorderseite der Kleidungsstücke zieren die Logos von AC/DC, Guns n´Roses und anderen bekannten Rock- und Metal-Bands. Doch was schon auf den ersten Blick auffällt: Die Klamotten sind erstaunlich klein. Denn Metal-Kids verkauft offiziellen Band-Merchandise für die Kinder der Fans harter Musik.

Die Idee dazu kam Geschäftsführer Tobias Weidhase vor elf Jahren, als seine Frau für die damals ein- und dreijährigen Söhne ein Motörhead-Shirt nach Hause brachte. „Wir hatten totalen Spaß daran, mit dem T-Shirt auf den Spielplatz zu gehen und die ganzen pikierten Blicke der anderen Eltern zu sehen“, erzählt Weidhase. Doch mit der Zeit wurde das T-Shirt zu klein und Ersatz war nirgends zu bekommen. Da beschloss er, alles auf eine Karte zu setzen und die Marktlücke zu schließen. „Keine Ahnung ob das klappt, aber wir probieren es einfach mal aus“, war die Devise, berichtet Weidhase. Nach Ausarbeitung eines Marketingkonzepts kontaktierte er Manowar, eine US-amerikanische Metal-Band. Diese war begeistert und unterschrieb einen Lizenzvertrag, mit dem Metal-Kids die Verwendungsrechte für das Band-Logo erhielt.

Im Laufe der Jahre boten immer mehr Bands dem Unternemen solche Verträge an. Mittlerweile umfasst das Sortiment rund 120 offiziell lizenzierte Band-Motive, darunter die ganz großen Stars der Szene wie Iron Maiden oder Black Sabbath. Zusätzlich entwickelt „Metal-Kids“ eigene Designs mit frechen Sprüchen rund um die Liebe zur harten Musik. Bei der Gestaltung der Kleidungsstücke setzen die Entwickler auf ihre eigenen Erfahrungen: „Als Eltern wissen wir selbst genau, wie schwierig es sein kann, einen Säugling anzuziehen“, sagt Daniela Stadtfeld, zuständig für Marketing und Vertrieb. So ist der Kapuzenpullover zum Beispiel mit einem Kratzschutz am Reißverschluss ausgestattet, die Schnuller sind frei vom Schadstoff BPA, und auch die Druckfarben sind für Säuglinge besonders gut verträglich.

Wer sich die Käufer als langhaarige Typen mit finsterer Mine in schwarzer Kutte vorstellt, hat übrigens weit gefehlt: „Diesen stereotypen Heavy-Metal-Fan gibt es nicht mehr. Heutzutage umfasst die Fangemeinde alle Schichten und Altersklassen.“, sagt Weidhase. „Aber unter unseren Käufern sind nicht nur eingefleischte Rocker, sondern auch Normalos, die keine Lust mehr auf den kitschigen Einheitsbrei haben, den man ansonsten in der Kinderabteilung findet.“ Allgemein sei die Szene weitaus familienfreundlicher als ihr Ruf, erzählt Daniela Stadtfeld: „Immer öfter kommen die Kinder mit zu den Festivals. Da kann ich meine eigenen Kinder auch mal laufen lassen und weiß, dass auf sie geachtet wird.“

Wegen mangelnder Laufkundschaft in Gerresheim findet der Vertrieb der rockigen Kindermode nur im Internet statt. Doch nachdem immer mehr Passanten und Anwohner an den Bürotüren rüttelten und sich fragten, was sich dahinter verbirgt, organisiert Metal-Kids in diesem Jahr einen weihnachtlichen Lagerverkauf. Nach bereits zwei erfolgreichen Terminen können am Freitag, den 21. Dezember, Metal-Fans und neugierige „Normalos“ in den Büro- und Lagerräumen des Unternehmens bei Glühwein und Keksen das ein oder andere rockige Weihnachtsgeschenk ergattern.

Online kommt die skurrile Idee nicht nur in Deutschland gut an. Die bedruckten Kinderklamotten werden weltweit verschickt und selbst in Australien laufen mittlerweile Kinder mit den Designs aus Gerresheim durch die Gegend. Auch Eltern, die rein gar nichts mit Rock und Metal am Hut haben, gehen bald nicht mehr leer aus, denn das Unternehmen möchte sein Angebot umstrukturieren: Unter der Dachmarke kids-fanshop soll Babykleidung mit Prints aus verschiedenen Themenbereichen hergestellt werden, wie beispielsweise mit Helden aus Film und Fernsehen oder dem Sport.

Bạn có thể muốn xem thêm
Checkliste für angehende Gründer
Fitnesstracker gibt es auch für Hund und Pferd

Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
Website