Düsseldorf NRW Vorgestellt

Intumind aus Düsseldorf will beim Abnehmen helfen

Abnehmen mit mentalem Training. Mareike Awe und Marc Reinbach präsentierten ihr Programm schon in der Show „Die Höhle der Löwen“. Ein Angebot von Investor Jochen Schweizer lehnten sie aber ab.

Als Kind war Mareike Awe – sie hat das Unternehmen Intumind gemeinsam mit ihrem Partner Marc Reinbach im Sommer 2015 gegründet – schlank. Als Leistungsschwimmerin konnte sie essen, was sie wollte, ohne dass sich ihr Gewicht veränderte. Als sie aber während der Pubertät mit dem Sport aufhörte, nahm sie schnell zu. „Ich war zwar nie wirklich dick, wog aber für mein Empfinden zehn Kilo zu viel“, erinnert sich die 25-Jährige. Sie habe nur noch über ihr Gewicht nachgedacht und etliche Diäten ausprobiert – ohne Erfolg.

Vor sieben Jahren kam die Wende – Mareike Awe begann in Düsseldorf ihr Medizinstudium und stieß auf die Themen „intuitives Essen“ und „mentales Training“. „Ich war sehr schnell begeistert, habe Bücher und Studien gelesen und gelernt, wieder auf die Hunger- und Sättigungsgefühle meines Körpers zu hören“, erzählt sie. Sie nahm zehn Kilo ab und hält seitdem ohne Diäten ihr Wohlfühlgewicht oder, wie sie es nennt, ihr genetisches Idealgewicht.

Es gehe, so Awe, um die Umstellung von Gewohnheiten, die zum größten Teil im Unterbewusstsein verankert seien. Wer es sich beispielsweise angewöhnt habe, seinen Teller leer zu essen, müsse lernen aufzuhören, wenn ein angenehmes Sättigungsgefühl eingesetzt habe. Überhaupt sollte man nur dann essen, wenn man auch Hunger hat. „Es ist wichtig, auf die Signale des Körpers zu hören“, sagt sie. Und weil das bei ihr so gut funktioniert hatte, wollte sie noch während ihres Studiums auch anderen Menschen helfen, zu einem gesunden und entspannten Essverhalten zu finden – ein guter Grund, das Online Coaching-Programm „Intueat“ zu entwickeln und ihr Unternehmen zu gründen. Begonnen hat sie gemeinsam mit ihrem Partner und nur einer Angestellten.

Schnell hatten die jungen Unternehmer Teilnehmer für ihr Programm gewonnen, konnten erste Erfolge verbuchen und hatten gut ein Jahr nach der Gründung die Chance, sich bei der Gründer-Fernsehshow „Die Höhle der Löwen“ vorzustellen. Das Angebot von Investor Jochen Schweizer, sich an ihrem Start-up zu beteiligen, lehnten sie allerdings ab. „Wir hätten mehr als 30 Prozent unseres Unternehmens abgeben müssen – das war uns einfach zu viel“, erzählt Awe. Und der Erfolg gibt der jungen Ärztin – genau wie ihr Partner hat sie ihr Studium inzwischen mit der Promotion abgeschlossen – recht, denn mehr als 10.000 Kunden haben das Online-Programm bis heute erfolgreich absolviert. Mehr als 20 Mitarbeiter – zum Teil psychologisch ausgebildet für die persönliche Betreuung der Teilnehmer – beschäftigt Intumind inzwischen. Weitere Positionen sollen kurzfristig besetzt werden, sodass die Büros im Düsseldorfer Life Science Center längst zu klein sind und neue, größere Räumlichkeiten gesucht werden.

Darüber hinaus betreibt Mareike Awe erfolgreich einen Gesundheitspodcast. Mit „Wohlfühlgewicht“ konnte sie innerhalb eines Jahres mehr als zweieinhalb Millionen Downloads erzielen – eine Auswahl findet man unter www.mareikeawe.de/top/.

Bạn có thể muốn xem thêm
Umwelt-Dezernent Ralf Krumpholz, Beeming-Box-Gründer Jens Schneiders und Dirk Sander vom Social Impact Lab (v.l.) bei der Vorstellung der Beeming Box.
Mit gesunder Ernährung Gutes tun
IHK Köln lädt zum nächsten Gründertag

Kommentar hinterlassen

Kommentar*

Name*
Website