Nachrichten

Gründerwettbewerb für Start-ups soll die Ortszentren in Willich beleben

Auf der Zielgraden ist der Gründerwettbewerb der Stadt Willich: Die Ortszentren sollen durch neue, möglichst innovative Geschäftsideen belebt werden, und noch sind ein paar Wochen Zeit mitzumachen: Einsendeschluss ist der 10. Mai.

Silke Schleusener vom Team Wirtschaftsförderung: „Gesucht werden Gründer oder Start-ups, die kein eigenes Ladengeschäft haben, sich aber im Zentrum von Willich, Anrath, Neersen oder Schiefbahn niederlassen möchten und sich vielleicht den Traum vom eigenen Geschäft im Bereich Einzelhandel oder Dienstleistung verwirklichen möchten. Wir freuen uns auf kreative Ideen.“ Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten nicht nur Geld- und Sachpreise (zu gewinnen sind ein Startkapital von bis zu 1500 Euro), sondern auch ein Mietzuschuss von bis zu 500 Euro monatlich für ein Jahr. Zusätzlich werden die Kosten für eine individuelle Begleitung der Existenzgründung durch Experten übernommen.

Gründungswillige werden also unter dem Motto „Dein Laden in Willich! Du mietest – wir zahlen“ dazu aufgerufen, sich bei der Wirtschaftsförderung mit ihrer kreativen Geschäftsidee für ein Produkt oder eine Dienstleistung zu melden. „Eine Expertenjury wählt nach Einsendeschluss aus allen eingegangenen Geschäftskonzepten die drei besten Ideen aus“, so Schleusener, die für die Wirtschaftsförderung den Wettbewerb betreut. Der Gewinner des Wettbewerbs muss ein Ladenlokal innerhalb von einem Jahr nach der Entscheidung eröffnen. Übrigens: Zum Zeitpunkt der Anmeldung muss noch kein fertiger Business- oder Finanzierungsplan vorliegen.

Geschäftsideen können per Post oder E-Mail gesendet werden an: Silke Schleusener, Wirtschaftsförderung Stadt Willich, 47875 Willich, E-Mail silke.schleusener@stadt-willich.de. Weitere Infos auch unter www.stadt-willich.de/deinladeninwillich.

Das könnte Sie auch interessieren
RP ONLINE lädt zum Barcamp Düsseldorf
Kolumne: Startschuss Coach Felixy 24.10.2016
Just Spices: Mein Weihnachtshighlight